2. Mannschaft des TuS Herchen geht mit neuen Trikots auf Punktejagd gegen Germania Windeck II

100_2920

An diesem Sonntag kam es im „Sportpark Haus Tannenhof“ in Herchen zum Topspiel der Kreisliga C, Staffel 7 zwischen dem TuS Herchen II und dem punktgleichen Kontrahenten Germania Windeck II. Beide Teams lagen vor dem Spieltag mit jeweils 24 Punkten nur einen Punkt hinter dem Ligaspitzenreiter Hurst Rosbach II zurück. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften lag nur wenige Monate zurück. Damals konnte unsere Mannschaft in einem packenden Endspiel um die Gemeindemeisterschaft der Reservemannschaften einen lang ersehnten Titelerfolg feiern.

Vor Spielbeginn kam es jedoch zunächst zur Übergabe des neuen Trikotsatzes. Bei strahlendem Sonnenschein bedankten sich Vorstand und Mannschaft bei Norbert Kaptein für die tolle Unterstützung. Sichtlich erfreut über das neue Outfit war sich die Mannschaft einig, dass im Premierenspiel ein Sieg her sollte.
100_2923

Spielbericht

Von Beginn an war unser Team sehr konzentriert und zweikampfstark. Auf einem schwierig zu bespielenden Rasenplatz kamen wir eindeutig besser ins Spiel als unser Gegner. Es dauerte jedoch bis zur 22. Minute bis wir uns, nach Auslassen einiger guter Tormöglichkeiten, endlich für den Einsatz belohnten. Ein präzise getretener Freistoß von André Heymann konnte von Mittelfeldspieler Daniel Marenbach per Kopf zum 1:0 verwandelt werden. Das Führungstor gab uns Mut, weiter nach vorne zu spielen. Nur 10 Minuten später schnappte sich unser Mittelstürmer Yannik Andree den Ball im Mittelfeld und trat zu einem seiner unnachahmlichen Sololäufe in Richtung Torwart an. Obwohl sich ihm mehrere Abwehrspieler der Windecker entgegenstellten war er einfach nicht vom Ball zu trennen, legte den Ball am heraus eilenden Torwart vorbei und schoss zum verdienten 2:0 ein. Den Vorsprung gaben wir bis zur Halbzeit nicht mehr ab.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich den zahlreichen Fans ein verändertes Bild. Unsere „Zweite“ verlor zunehmend den spielerischen Faden und beschränkte sich gegen stärker werdende „Germanen“ aufs Verteidigen. Nach einer Standardsituation des Gegners mussten wir in der 56. Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2 hinnehmen. Windeck übernahm fortan die Kontrolle übers Spiel und erhöhte den Druck. Nachdem wir einen langen Ball im eigenen Strafraum nicht richtig klären konnten, kassierten wir nur 5 Minuten später den Ausgleich. Das Spiel war gekippt. Als sich einer unserer Spieler kurz darauf auch noch einen unnötigen Platzverweis abholte war jedem klar, dass nach einer bis dahin sehr guten Vorstellung selbst ein Punktgewinn in Gefahr war. Glücklicherweise bewies die Mannschaft im Anschluss daran einen überragenden Charakter und ließ sich durch die Rückschläge nicht aus der Bahn werfen. So gingen wir nach einer Ecke, getreten von André Heymann und einer Volleyabnahme durch den starken Jonas Aberfeld, in der 70. Spielminute erneut mit 3:2 in Führung. Die Mannschaft kämpfte in Unterzahl spielend vorbildlich und verteidigte gegen drückende Gäste clever. Zehn Minuten vor Ende hatten wir Glück als unser Torwart bereits geschlagen war und ein strammer Schuss auf der Torlinie durch Max Happ abgewehrt werden konnte. Nach Abpfiff waren wir überglücklich drei wichtige Punkte ergattert zu haben und damit einen weiteren großen Schritt getan zu haben. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie zu Recht oben in der Tabelle steht und möchte im nächsten wichtigen Spiel in Uckerath die Siegesserie fortsetzen. Die Zweite Mannschaft bedankt sich bei den zahlreich erschienen Fans für die tolle Unterstützung!


Schreibe einen Kommentar