Die Damenmannschaft des TuS Herchen auf Erfolgskurs

Nie gefährdeter Heimsieg für die erste Mannschaft der Senioren

Unsere Damenmannschaft machte um 12 Uhr am Sonntag den Anfang beim FC Hertha Rheidt. Nach einem frühen Rückstand von 1:0 konnten die Damen dennoch in die Halbzeit mit einem ausgeglichenen Spiel von 1:1 gehen. Nach der Pause blieb das Spiel beider Mannschaften erstmal auf Augenhöhe. Mit einer verletzten Spielerin und nur einer Auswechselspielerin konnten sich die Damen des TuS Herchen dennoch in einer hitzigen Schlussphase durchsetzen. Somit haben sie das Spiel noch  1:3 drehen können und die ersten 3 Punkte an diesem Wochenende nach Hause gebracht. Diese Woche beginnen wir den Heimspielsonntag des TuS Herchen um 11 Uhr gegen SV Rot Weiß Hütte.

Am 13. September spielte die 1. Seniorenmannschaft im zweiten Saisonspiel im Sportpark Haus Tannenhof gegen den TV Rott. Mit einem Endstand von 6:1 konnte der TuS Herchen die Partie für sich entscheiden.

Trainer Fabian Heiderich veränderte zur Vorwoche seine Startelf auf drei Positionen: für die Verletzten Yannik Andree und Jonathan Hamm kamen Jonas Koch (2) und Sebastian Knöbel (14) ins Spiel und für Christopher Gehle kam Maximilian Kunz (1) ins Tor.

Der TuS startete mit viel Tempo in die Partie und hatte direkt zu Beginn einige Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch in der 17. Minute setzte der TV Rott zum Konter an. Durch eine gute Parade von Kunz (1) wurde der Rückstand jedoch verhindert. Im Gegenzug spielte Engels (4) einen hohen Ball in den Strafraum. Diesen konnte Janßen (13) mit der Fußspitze am Torwarte vorbei spielen und der TuS ging mit 1:0 in Führung.

In der Folgezeit erspielte sich der TuS weitere Chancen und in der 40. Spielminute erhöhte der TuS endlich auf 2:0. Fraek (3) bekam auf der Außenbahn den Ball und lief in den 16er. Dort versuchte er ihn quer zu legen und der Ball wurde geblockt. Der Abpraller kam zu Fraek zurück. Seinen ersten Schuss konnte der gegnerische Verteidiger erneut abwehren, doch mit dem dritten Schuss schlug der Ball gegen den Pfosten und schließlich ins Tor.

Der TuS ging auch in die zweite Spielhälfte mit viel Energie und Tempo, sodass nach nur einer Minute das 3:0 fiel. Fraek bekam den Ball erneut auf der Außenbahn, legte diesen in den Strafraum auf Janßen. Janßen spielte den Ball vor dem Torwart quer, sodass der Ball im Netz landete. Im Anschluss wechselte Heiderich zum ersten Mal. Für Engels kam Höffer (6) ins Spiel.

Wenige Minuten später kam es zum 4:0. Janßen lief mit dem Ball auf der Außenbahn entlang und legte den Ball quer auf Fraek. Dieser legte den Ball zurück auf Land (7) und dieser schoss ihn unhaltbar unter die Latte.

In der Folgezeit wechselte Heiderich noch drei Mal. Für Fraek kam Kai Isenhardt (8), für Janßen kam Paul-Lennard Fuhr (9) und für Knöbel kam Felix Koch (11).

Kurz nachdem Fuhr (9) eingewechselt wurde, konnte er sich in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Zuspiel von Höffer (6) lief er alleine auf der Torwart von Rott zu und konnte den Ball links unten einschieben.

Zwei Minuten später wurde dem TV Rott ein Elfmeter zugesprochen. Diesen konnten sie verwandeln.

Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte Land (7) mit seinem zweiten Treffer in der 91. Spielminute. Nach einem Pass von T. Koch (15) tauchte Land freistehend vorm Torwart auf und schob den Ball in die linke untere Ecke.

Mit einem Stand von 6:1 gewann der TuS Herchen die Partie verdientermaßen und konnte sich drei weitere Punkte sichern.

Das nächste Spiel gegen Spich findet am 20.9. um 15:15 Uhr wieder im Sportpark Haus Tannenhof statt. Wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer!


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere