Saisonauftakt und Spielbericht Senioren

Ein etwas anderer, aber erfolgreicher Saisonstart für den TuS Herchen 1922 e.V. im Sportpark „Haus Tannenhof“!

Normalerweise begrüßt der TuS zum Start der neuen Saison im Sportpark „Haus Tannenhof“ immer alle vertretenden Mannschaften der neuen Saison und wird dabei von vielen Fans und Gönnern begleitet. Auf Grund von COVID 19 konnte der TuS dies nicht wie in den letzten Jahren gestalten.

Mit ausreichenden Markierungen am Sportplatz und unter strenger Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln zum Schutz der Mannschaften und Zuschauer konnte der TuS Herchen 1922 e.V. am vergangenen Sonntag beim Saisonauftakt der Senioren sieben Punkte holen.

Um 11.00 starteten unsere Damen in die neue Saison. Nach einem 1:3 Rückstand kämpften sie sich wieder nach vorne und konnten so das Spiel mit einem 3:3 erfolgreich gegen den TuS Oberpleis beenden.

TuS Frauen gegen Oberpleis

Leider sagten die Gegner unserer zweiten Mannschaft kurzfristig ab. Mit einem spontanen Trainingsspiel starteten auch sie in die neue Saison 2020/2021 und verdienten sich somit die sicheren „3 Punkte“.

Zum Schluss hieß es für die erste Mannschaft des TuS Herchen, das Heimspielwochenende gegen den VfR Marienfeld erfolgreich zu beenden. Nach spannenden und hitzigen 90 Minuten kamen mit einem 3:1 die letzten 3 Punkte für dieses Wochenende dazu. Der Trainer Heiderich hatte folgende Spieler in seiner Startelf: Gehle (1), Engels (4), Herdtle (5), Happ (20), Kamp (29), Hamm (16), T. Koch (15), Janßen (13), Land (7), Fraek (3), Andree (10).

Der TuS spielte von Anfang an gut nach vorn und konnte seine erste Chance für das 1:0 nutzen. In der 7. Spielminute spielte Janßen einen Freistoß in den 16er. Andree bekam den Ball und köpfte diesen über den herauslaufenden Torwart direkt ins Tor. In den darauffolgenden Minuten zeigte der TuS sich deutlich überlegen und die einzige Torchance von Marienfeld, entstand durch einen Freistoß, den Gehle stark parieren konnte.

Nach der darauffolgenden Ecke konterte der TuS Herchen. T. Koch legte den Ball vorm Tor quer auf Andree, der den Ball mit seinem schwachen Fuß dem Torwart in die Arme spielte. Auch für den Rest der ersten Halbzeit erspielte der TuS sich viele Chancen und ging mit einer verdienten Führung von 1:0 in die Halbzeitpause. Der TuS Herchen ging mit viel Energie in die zweite Spielhälfte und bekam direkt in der ersten Minute eine Großchanche. Janßen setzte sich auf der Außenbahn durch und spielte den Ball quer auf Land, aber dieser köpfte den Ball aus einem Meter übers Tor. In der 51. Spielminute gelang das 2:0. Land setzte sich auf der Außenbahn durch, legte den Ball quer auf Andree, der den Ball mit der Hacke auf T. Koch weiterleitete. T. Koch schoss freistehend vorm Torwart den Ball ins Netz. Kurz darauf wechselte der TuS zum ersten Mal.  Für Hamm kam Knöbel (14). In der 63. Spielminute wurde dem VFR Marienfeld ein Elfmeter zugesprochen. Gehle riss den Stürmer im Strafraum um. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gegner zum 2:1. Kurz darauf wechselte Heiderich Neuzugang J. Koch (2) für Fraek ein. Bei der nächsten Chance setzte Andree sich gegen den Abwehrspieler des Gegners durch und lief alleine auf den Torwart zu. Im Strafraum wurde Andree zu Fall gebracht und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, den Land verschoss. In der 84. Minute fiel dann das entscheidende Tor zum 3:1. Einen Freistoß in den Strafraum legte Andree im 5 Meter-Raum zurück auf Kamp, der den Ball ins Tor schoss. In den letzten zehn Minuten wechselte Heiderich Höffer (6) für T. Koch und Bender (19) für Andree ein. Auch in der Nachspielzeit konnte der TuS Herchen seine Führung halten und gewann die Partie verdient 3:1.

Nächste Woche spielt der TuS Herchen um 15 Uhr in Herchen gegen den TV Rott. Wir freuen uns auf zahlreiche Zuschauer.

Weiterhin möchten wir kurz die Mannschaften für die neue Saison vorstellen.
Neben den o.g. drei Seniorenmannschaften und einer „Alten Herren“ tritt der TuS Herchen mit folgenden Jugendmannschaften an:

Bambini, F – Jugend, D – Jugend, C – Jugend, A – Jugend, D – Juniorinnen, C – Juniorinnen und  B – Juniorinnen.

Auf eine erfolgreiche Saison!


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere