Spielberichte Jugendabteilung vom 09.11.19: C-Jugend des TuS Herchen gewinnt gegen VfR Hangelar klar mit 6:0

B-Juniorinnen des TuS Herchen 1922 e.V. und des SV Menden trennen sich nach einem kurzweiligem Spiel Unentschieden

Absoluter Siegeswille, hohe Laufbereitschaft und hochkarätige Torchancen ließen bei diesem Spiel der Nachwuchsspielerinnen aus Windeck und Sankt Augustin bei den zahlreichen Zuschauern keine Langeweile aufkommen. Die Mendener Mädchen erarbeiteten sich technisch ein leichtes Übergewicht, wobei diejenigen aus Herchen kämpferisch dagegen hielten. Torfrau Lena hatte erneut einen sehr guten Tag erwischt und konnte so manchen Schuss um den Pfosten biegen. Die Torjägerin vom Dienst, Saloua war das oder andere Mal nur mit einem Foul zu stoppen. Spät in der zweiten Halbzeit verwandelte sie selbst einen direkten Freistoß von der 16-Meter-Strafraumlinie sehenswert zum 0:1. Die Mädchen mit den blau-weißen Trikots setzen alles auf eine Karte und kamen mit einem Standard Eckball zum Ausgleich. Alles in allem ein zufriedenstellendes Remis, was nicht alle Herchener Spielerinnen nach dem Spiel unterschreiben wollten.

C-Jugend

TuS Herchen – VfR Hangelar 6:0

Torschützen: Lars 4x , Fabian , Sebastian

Es spielten: Maximilian, Benedikt, Cedric, Leon, Daniel, Fabian, Finn, Luis, Lars, Phil und Sebastian 

D- Junioren

Herchen – Oberlar 3-3 ( 0-1)

Heute hatten wir Oberlar zu Gast, die auch ihr erstes Spiel gewonnen hatten. Der Gegner hatte viele große Spieler dabei, die körperlich sehr robust waren. Am Anfang machten sie mehrere härtere Fouls, so dass wir völlig den Rhythmus verloren und verdient 1-0 zurücklagen. In der zweiten Halbzeit wurde es besser und Tobi glich aus. Danach mussten wir eigentlich nachlegen, aber die Torchancen wurden nicht genutzt. Zehn Minuten vor Schluss stand ein Oberlarer allein vor dem Tor. Er stand drei Meter im Abseits. Alle warteten auf den Pfiff, der nicht kam und Oberlar führte. Sowas muss man einfach sehen. Die Mannschaft war geschockt und bekam prompt das nächste Tor. Das Spiel schien gelaufen. In der Nachspielzeit ging Luca K. in den Strafraum und wurde in die Zange genommen. Der Schiri gab Elfmeter. Den muss man auch nicht geben. Tobi verwandelte. Oberlar machte nochmal Anstoß und alle warteten auf den Schlusspfiff. Wir gewannen direkt den Ball und schossen ihn lang nach vorne und es gab nochmal Eckball. Jetzt konnte der Schiri nicht abpfeifen. Ecke Luca K und Kopfball Samuel Tor. Das Unmögliche wurde möglich. Das Spiel war zu Ende. Ein völlig verdienter Punkt.

Niklas , Luca S , Andre , Luiz , Alfred , Louis , Luca K , Tobi ( 2) , Merlin , Samuel (1)


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere