TuS Herchen holt 3 Punkte durch Last Minute Tor in Neunkirchen-Seelscheid!

Am 1. Advent konnte der TuS Herchen das Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft aus Neunkirchen-Seelscheid mit 4:3 für sich entscheiden.

Fabian Heiderich änderte am 1.12. seine Startelf auf drei Positionen. Herdtle (5), Knöbel (14) und Greifert (18) kamen für Kröll, Koch und Bender in die Partie.
Zunächst erschien das Spiel nicht zu Gunsten des TuS Herchen zu verlaufen, denn nach nur zwei Minuten fiel das 1:0 für den Gastgeber. Doch durch starke Zusammenarbeit von Hamm (16) und Engels (4) in der Abwehr konnten weitere Tore vorerst verhindert werden und der TuS kam vereinzelt zu guten Chancen. In der 12. Spielminute setzte sich Herdtle (5) auf der Außenbahn durch und schoss aus dem 16er direkt auf den Torwart. Wenige Minuten später folgte ein Konter, bei dem ein Spieler aus der gegnerischen Mannschaft aufs Tor zulief und den Ball Richtung Tor spielte. Kunz (1) wehrte den Ball zwar ab, konnte ihn jedoch nicht festhalten, weshalb der Stürmer von Neunkirchen-Seelscheid den Ball erneut aufs Tor schoss und das 2:0 machte. Von der Führung der Gastgeber eingeschüchtert, ließ der TuS Herchen sich nun zu weit hinten rein drängen und gewann kaum noch Zweikämpfe. Nach der ersten halben Stunde wechselte Trainer Heiderich verletzungsbedingt zum ersten Mal. Für Müller (15) kam Kröll (11). Drei Minuten später eroberte Herdtle (5) aus einer unübersichtlichen Spielsituation den Ball und spielte ihn auf Andree (10), der das 2:1 für Herchen machte. Zum Ende der ersten Halbzeit kam der TuS zwar zu einigen Chancen, konnte jedoch keine davon für den Ausgleich nutzen. Drei Minuten vor der Pause machte der Gastgeber das 3:1, indem er eine Lücke in der Abwehr des TuS Herchen nutzte. Kurze Zeit später gab es einen Freistoß für den TuS. Diesen konnte Andree nicht verwandeln, machte es jedoch eine Minute später besser und erzielte das 3:2. Greifert (18) spielte den Ball auf Andree, der ihn dann mit der Picke ins lange Eck schoss.
Der TuS Herchen kam gut in die zweite Halbzeit und hatte sofort eine gute Chance durch Land (7), dessen Schuss direkt auf den Keeper ging. In der 60. Minute kam es erneut zu einem Wechsel beim TuS. Für Greifert (18),der verletzungsbedingt das Feld verlassen musste, kam nun Fraek (3) in die Partie. In der Folgezeit hatte der TuS durch Andree (10) und Land (7) gute Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Doch erst in der 88. Spielminute fiel der lang ersehnte Ausgleichstreffer für den TuS Herchen. Marco Janßen (13) erzielte mit einem Fernschuss das Tor. In der Nachspielzeit wurde es dann nochmal spannend. Hamm (16) kam zum Ballbesitz. Dieser spielte ihn lang auf Andree (10), der den Zweikampf für sich entscheiden konnte, auf der rechten Außenbahn entlang lief und den Ball auf Herdtle (5) quer legte. Dieser musste nur noch die flache Hereingabe im Tor unterbringen. Dies brachte das viel umjubelte 4:3 für den TuS Herchen. Nach sechs Minuten Nachspielzeit pfiff der Schiedsrichter das Match ab und der TuS konnte den zweiten Auswärtssieg in Folge für sich verbuchen.

Nächste Woche spielt der TuS um 15:00 Uhr im Sportpark „Haus Tannenhof“ (vorbehaltlich) gegen VFR Marienfeld.

V.M.


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere