Unglückliche Niederlage des TuS Herchen I gegen den Tabellenführer

Diesen Sonntag, 3.11.19 spielte der TuS Herchen auswärts gegen den Wahlscheider SV und verlor die Partie mit 1:0.

Trainer Heiderich schickte folgende Elf auf das Feld:
Andree, Herdtle, Kamp, Engels, Happ, Kröll, Bender, Janßen, Knöbel, Koch, Greifert.
Von Beginn an war der Tabellenführer besser im Spiel und erarbeitete sich gute Torchancen. In der 22. Spielminute lief der Stürmer von Wahlscheid frei auf das Tor zu. Da dieser zu lange überlegte, konnte Max Kamp (29) das Tor noch in letzter Sekunde verhindern und klärte den Ball zur Ecke. Der anschließende Eckball landete leider im Tor vom TuS Herchen.
Eine gut geschlagene Ecke verlängerte der Wahlscheider Stürmer mit dem Kopf ins Tor. Nach diesem Tor versuchte Wahlscheid seinen Vorsprung auszubauen. Jegliche Versuche ein Tor zu erzielen wurden jedoch von der Abwehr des TuS Herchen vereitelt. Nach 35 Minuten wachte die Mannschaft von Trainer Fabian Heiderich dann endlich auf und erspielte sich einige gute Chancen. Marcel Kröll (11) setzte sich auf der Außenbahn gut durch, legte den Ball in den Rückraum auf Max Happ (20). Dieser traf den Ball leider nur mit der Innenseite und schoss dem Torwart genau in die Arme. In der 40. Spielminute bekam Kröll im Strafraum überraschender Weise den Ball und schoss ihn in die linke Ecke. Leider gelang es dem Torwart mit einer riesen Parade den Ball zu fangen. Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. Die mitgereisten Fans sahen eine schwache erste Spielhälfte.

In der Halbzeit kam Müller (17) für Herdtle (5). Wie ausgewechselt kam der TuS Herchen aus der Halbzeitpause. Schon nach drei Minuten hatte Marco Janßen (13) die riesen Chance zum Ausgleich. Er erlief sich einen guten Pass von Timo Koch (15). Freistehend vor dem Tor schoss Janßen den Torwart an. Den abprallenden Ball bekam Janßen auf seinen rechten Fuß. Da er von einem gegnerischen Spieler festgehalten wurde, konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen und Wahlscheid klärte den Ball kurz vor der Linie.
In der 58. Minute folgte die nächste große Chance des TuS Herchen. Timo Kochs gut geschossene Ecke kam zu Sebastian Knöbel (14). Dieser traf den Ball nicht richtig und er ging ganz knapp am Tor vorbei. Der TuS drängte den Gegner immer tiefer in die eigene Hälfte. Nach 65 Minuten wechselte der TuS Herchen zum zweiten Mal. Für Knöbel (14) kam Roman Heiderich (10) in die Partie. In der 74. Minute kam es zu einer Doppelchance für den TuS.
Zuerst setzte sich Fabian Müller (17) auf der Außenbahn durch und schloss aufs Tor ab. Der Torwarte parierte diese Chance. Danach nahm Timo Koch sich ein Herz und schoss aus 20 Metern Entfernung aufs Tor. Der bereits geschlagene Torwart hatte Glück, dass der Ball nur gegen den Außenpfosten flog. Die nächste Chance bekam Nicolay Greifert (18). Marco Janßen (13) lief Richtung Tor und legte den Ball auf Greifert quer. Dieser hatte genug Zeit den Ball anzunehmen, nahm ihn jedoch direkt, sodass er knapp am Tor vorbei ging. Herchen hatte Glück, dass der Wahlscheider SV seine Konterchancen nicht ausspielen konnte.
Kurz vor Schluss hatte der TuS noch eine letzte gute Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Einen langen Ball wollte der gegnerische Torwart mit der Brust annehmen. Greifert setzte nach und eroberte den Ball, den er dann zurück legte. Leider konnte dieser nicht im Tor untergebracht werden. Nach drei Minuten Nachspielzeit wurde das Spiel abgepfiffen.
Aufgrund der zweiten Halbzeit muss man von einer unglücklichen Niederlage sprechen.
In der kommenden Woche geht der TuS Herchen auswärts gegen den FC Genclerbirligi Eitorf auf den Platz. Anstoß ist um 14:30 in Mühleip. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung der Fans freuen.
V.M.


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere