F-Jugend: Spielberichte 04.-.24.06.2014

F-Jgd, FS-Spiel: TuS Herchen – SV Leuscheid 2:7 (2:5)

Torschützen: Sebastian, Fabian

In einem Freundschaftsspiel spielten wir gegen den Ortsnachbarn aus Leuscheid. Unabhängig vom Ergebnis, wollte man einfach ein wenig kicken, um wegen der Pfingstpause nicht aus dem Rhythmus zu kommen.

Unsere Kinder begannen recht selbstbewusst und man konnte frühzeitig mit 1:0 in Führung gehen. Leider war man in der Abwehr irgendwie indisponiert, anders lässt sich das heutige Abwehrverhalten einiger Protagonisten nicht erklären. Der Gegner wurde nicht, trotz eigener numerischer Überlegenheit, am Abschluss gehindert, Nach Torschuss des Gegners wurde nicht nachgesetzt und der Ball aus der Gefahrenzone geklärt, usw. In der Offensive agierte man teilweise zu egoistisch oder man glänzte durch Passivität.

Nach der Halbzeit stellten wir im Abwehrbereich auf direkte Manndeckung um, danach lief das Spiel etwas besser für uns. Durch 2 individuelle Fehler konnte Leuscheid die Führung weiter ausbauen. Im zweiten Durchgang konnte sich besonders unser Torhüter mit zahlreichen tollen Paraden auszeichnen. Erst Mitte der zweiten Hälfte fanden unsere Kinder zu Ihrem Spiel und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Ein Treffer sollte uns jedoch nicht mehr gelingen.

Insgesamt war Leuscheid nicht unbedingt die bessere Mannschaft, hatte im Angriff aber die deutlich aktiveren und positiv aggressiveren Kinder. Im nächsten Spiel bedarf es einer deutlich konzentrierteren Leistung um sich ein Saisonfinale zu verdienen. (fs)

Es spielten: Fabian, Sebastian, Knut, Philip, Phil, Saloua, Nina, Alexander, Luca, Sophia

F-Jgd: TuS Schladern – TuS Herchen 2:5 (1:3)
Torschützen: 2x Leon, 3x Sebastian

Unser letztes Auswärtsspiel der Saison stand unter keinen guten Stern. Kurzfristig musste man auf drei etablierte Spieler verzichten. So war man gezwungen einige Umstellungen speziell im Defensivbereich vorzunehmen.

Anfangs stand die Abwehr etwas wacklig und Schladern konnte sich einige Torchancen erarbeiten. Im Verlauf des Spieles wurde das Defensivverhalten immer besser. Insbesondere Saloua und Luca boten heute eine starke Leistung. Vorne nutzte Leon die sich bietenden Chancen sehr gut aus und konnte zwei schöne Angriffe eiskalt abschließen. Den Rest erledigte heute unser Torschütze vom Dienst Sebastian, der zwar eine starke läuferische Leistung bot, im Abschluss aber zeitweise viel zu hektisch agierte. Sebastian, das kannst Du besser! Die Treffer für Schladern fielen durch zwei individuelle Fehler. Das darf uns im letzten Heimspiel so nicht passieren.

Unterm Strich ein verdienter Arbeitssieg, der uns für das nächste und damit letzte Heimspiel der Saison alle Chancen offen lässt. (fs)
Es spielten: Knut, Luca, Saloua, Alexander, Phil, Sophia, Sebastian, Leon

 

F-Jgd: TuS Herchen beim Turnier des TuS Eudenbach
Bereits einen Tag nach dem Meisterschaftsspiel in Schladern, war beim Turnier in Eudenbach für unsere Kinder leider nicht viel zu holen. Bei ungewohnten Bedingungen auf dem mehr als staubigen Aschenplatz, reichte es nur im ersten Spiel gegen Oberpleis zu einem Punktgewinn. Danach ging uns leider die Luft aus und die weiteren Spiele gegen St. Augustin, Eudenbach und den späteren Turniersieger aus Roleber gingen alle, teils etwas unglücklich, verloren. Unterm Strich konnte man aber mit der gezeigten Leistung zufrieden sein, da man in der deutlich stärkeren Vorrundengruppe antreten musste. Bei der Siegerehrung erhielten alle Kinder als Erinnerung einen schönen Pokal. Als besondere Auszeichnung konnte unser Torhüter Knut, den Pokal für den besten Torhüter des Turniers entgegennehmen. Hierzu herzlichen Glückwunsch. (fs)
Ergebnisse:
Oberpleis – Herchen 0:0

Augustin – Herchen 4:0

Eudenbach – Herchen 3:2

Roleber – Herchen 4:1

Torschützen: 2x Sebastian, 1x Saloua
Es spielten: Knut, Luca, Saloua, Alexander, Phil, Sophia, Sebastian, Leon

 

F-Jgd beim Generalanzeiger Torfieber-Fußballturnier in Bonn

Letzten Samstag trafen wir uns bereits um kurz nach neun Uhr, um am größten Jugendturnier der Region in Bonn teilzunehmen. Nach einer unproblematischen Anreise kamen wir pünktlich im Sportpark Pennenfeld in Bonn Bad Godesberg an. Wir hatten die Ehre eines der Eröffnungsspiele zu bestreiten und dementsprechend in das Stadion vor einigen Hundert Zuschauern einzulaufen. Ein tolles Erlebnis für alle mitgefahrenen Kinder. Nach der Begrüßung des Gegners und des vom Veranstalter angesetzten Schiedsrichters ging es auch schon gleich los. Offensichtlich waren unsere Kids von der ungewohnten Situation ein wenig beeindruckt und man verschlief die ersten zehn Minuten der Partie total. Erst zum Ende der Partie konnte man eigene Akzente setzen, doch da hatte der Gegner bereits entschieden. Im zweiten Spiel ein ähnlicher Spielverlauf. Herchen wachte erst nach der mittlerweile für uns üblichen langen Anlaufphase auf und konnte sich einige hochkarätige Torchancen erarbeiten. Leider hatten wir hierbei aber etwas Pech im Abschluss. Für das nächste Gruppenspiel wechselte man auf den topgepflegten Naturrasenplatz der Sportanlage. Ganz wie auf heimischem Geläuf, hatte man nun einen gewissen Vorteil. Mit einer tollen kämpferischen Leistung konnte man den ASV Sankt Augustin

Kurz vor Spielschluss mit 2:1 niederringen. In der Vorwoche hatte man gegen den gleichen Gegner noch glatt mit 0:4 verloren. Da man trotz des Sieges keine Chance auf ein weiterkommen hatte, gab man den heute etwas schwächeren Kindern im letzten Spiel mehr Spielzeit. Anscheinend waren einige aber schon mit dem Kopf beim abendlichen Länderspiel. Anders lässt sich die schwache Leistung im letzten Spiel nicht erklären. Trotzdem erhielten alle Spieler der Mannschaft auf der Generalanzeigerbühne noch eine schöne Medaille überreicht und es konnten weitere zahlreiche Fotos für die Presse und das Familienalbum geschossen werden. Unter dem Strich ein schönes Erlebnis für die Kinder. (fs)

Ergebnisse:

Buschhoven – Herchen 3 : 0

Alfter – Herchen 3 : 0

St. Augustin – Herchen 1 : 2

Roleber – Herchen 9 : 0

Torschützen: Sebastian, Fabian

Es spielten: Knut, Fabian, Sophia, Saloua, Leon, Sebastian, Philipp, Phil, Luca, Alexander


Schreibe einen Kommentar