Schlussoffensive sichert 3 Punkte der Ersten gegen den SV Eitorf II

SV Eitorf II – TuS Herchen 1:4 (0:1)

Tore: 0:1 Tobias Engels (28.), 0:2, 0:3, 1:4 Marcel Kröll (77., 79., 86.), 1:3 (80.)

Bei strahlendem Sonnenschein musste der TuS Herchen bei der Reserve in Eitorf antreten und konnte am Ende klar gewinnen. Der Preis dieses Sieges waren zwei rote Karten gegen die Herchener Spieler Fabian Müller und Tobias Engels. Ein starkes Spiel zeigten Einwechselspieler Yannik Andree mit drei starken Torvorlagen und Dreifachtorschütze Marcel Kröll.

Der TuS kam besser ins Spiel und verbuchte die ersten Chancen. So verpassten Patrick Andree und Mesut Arslan die Schwarz-Weißen in Front zu bringen (19., 24.). Die zweite Ecke, geschlagen von Marco Janßen, konnte Abwehrchef Tobias Engels per Kopf zur Führung nutzen (28.). Nach einer halben Stunde kam es an der Seitenlinie zu einem harmlosen Foul an Fabian Müller, der beim Aufstehen auf das Bein seines Gegners stieg. Dieser ging Fabian Müller anschließend hitzig an. Beide bekamen die Rote Karte vom Schiedsrichter gezeigt (30). Eine weitere Chance vergab Patrick Andree bei einem indirekten Freistoß nach Meckern des Torhüters vom SV Eitorf II aus acht Metern (39.). Der Torhüter parierte den Ball jedoch. Mit einer 0:1-Führung ging es somit in die Pause.

Nach der Pause traf der TuS Herchen auf zwei tief stehende Abwehrketten des SV Eitorfs II, bestimmte aber spielerisch das Spiel. Die großen Chancen ließ der Tabellenführer jedoch liegen. Erst nach einer weiteren roten Karte gegen Tobias Engels und einem dreifachen Wechsel als Frederik Fraek, Johannes Lock und Yannik Andree kamen, nahm das Spiel Neun gegen Neun wieder fahrt auf. Yannik Andree zeigte eine Sololauf von der Mittellinie durch die gegnerische Hälfte und legte vor dem Eitorfer Torwart quer auf Marcel Kröll, der den Ball ins Tor einschieben konnte (77.). Zwei Minuten später zeigten beide Spieler wieder blindes Verständnis als Yannik Andree den Ball in den Strafraum auf Marcel Kröll schickte, der wieder traf (79.). Nach dem Anschluss des SV Eitorf II, war es der gleiche Angriff, wie beim 0:2, der zum Endstand von Marcel Kröll führte (86.).

TuS Herchen gewinnt beim SV Eitorf II verdient mit 1:4. Kommende Woche spielt die Erste Mannschaft im Sportpark Haus Tannenhof gegen die Zweitvertretung des TSV Windeck (Anstoß: 15 Uhr). (rl)

Es spielten: Mirko Aberfeld – Fabian Müller, Kevin Seewald, Tobias Engels, Marco Janßen – Stephan Herdtle, Marcel Kröll, Fabian Heiderich, Jonathan Hamm (65. Johannes Lock) – Mesut Arslan (65. Frederik Fraek), Patrick Andree (65. Yannik Andree)

 

 


Schreibe einen Kommentar