Wichtiger Sieg des TuS Herchen I gegen den SV Wahlscheid II

Wahlscheider SV II – TuS Herchen                          0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Mesut Arslan (35.)

Am Sonntag kam es zum Spiel zwischen dem TuS Herchen und dem Tabellenfünften der Liga. Der Gastgeber hatte einem Heimrechttausch zugestimmt, da die Bedingungen im Sportpark Haus Tannenhof einen Spielbetrieb kurz vor dem Winter nur noch bedingt zulässt.
Der TuS kam stark in die Partie und verzeichnete das erste Tor, das jedoch aus einer Abseitsposition heraus fiel (11.). Christopher Land setzte sich über die rechte Seite durch und legte Patrick Andree den Ball auf den Fuß, der das vermeintliche Tor erzielte. Nach zwanzig Minuten übernahm der Wahlscheider SV II die Partie. Zwei starke Konter auf den jeweils frei durchlaufenden Stürmer, konnte Maximilian Kunz stark parieren und zeigte seine starke Form (22./24.). Nach über einer halben Stunde konnte Mesut Arslan dann seine erste Chance in etwas zählbares ummünzen (35.). Fabian Müllers feiner Pass auf Patrick Andree wurde auf den startenden Stürmer weitergeleitet, der mit seinem ersten Ballkontakt im Sechzehnmeterraum den Wahlscheider Schlussmann überwinden konnte.
Nach der Pause entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Christopher Land hätte kurz nach der Halbzeit die Führung ausbauen können, legte den Ball jedoch nicht nur am Torhüter sondern auch am Tor vorbei (49.). Wenige Minuten später köpfte Mesut Arslan den Ball nach einem Freistoß auf den Wahlscheider Kasten, der Torhüter lenkte den Ball mit den Fingerspitzen über das Gehäuse (53.). Auf der Gegenseite war es eine Kopie der ersten zwei hochkarätigen Chancen, als der Wahlscheider Stürmer freigespielt wurde und allein auf Maximilian Kunz lief, dieser den Winkel geschickt verkürzte und der Ball neben dem Tor landete (65.). In der Schlussphase erspielte sich der Tabellenführer weitere gute Chancen, die allesamt vergeben wurden, während der Wahlscheider SV II oftmals im Mittelfeld oder spätestens in der starken Herchener Abwehr um Tobias Engels hängen blieb. In den Schlusssekunden hätten Frederik Fraek und Yannik Andree den zweiten Treffer für die Elf von der oberen Sieg erzielen können, scheiterten jedoch knapp (90./90.+4.).
Ein wichtiger Herchener Sieg in Wahlscheid. Mit etwas Glück hätte Wahlscheid einen Punkt zu Hause behalten können, auf der anderen Seite hätte der Tabellenführer das Ergebnis jedoch auch höher gestalten können. Am Ende ein verdientes 0:1 gegen einen guten Konkurrenten. Das nächste Spiel findet in Oberpleis (27.11.2016 12:30 Uhr) statt.
Es spielten: Maximilian Kunz – Maximilian Kamp (56. Johannes Lock), Stephan Herdtle, Tobias Engels, Marco Janßen – Christopher Land, Marcel Kröll, Kevin Seewald, Fabian Müller – Mesut Arslan (79. Yannik Andree), Patrick Andree (83. Frederik Fraek)

Weitere Spielberichte der letzten Begnungen:

23.10.16: VfR Hangelar III – TuS Herchen 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 (65.), 2:0 (74.)

Nach 9 Spielen ohne Niederlage trat der Tabellenführer um 11.00 Uhr morgens bei der Drittvertretung des VfR Hangelar an. An diesem Sonnstag sah es für die Elf aus dem Siegtal nicht gut aus. Lediglich die ersten zehn Minuten gestaltete der TuS Herchen das Spiel bevor der VfR Hangelar III die Kontrolle über das Spiel übernahm. Die Chancen erspielte sich der Gastgeber. Nach einem Freistoß des VfR, köpfte der Stürmer den Ball neben das Tor (30.). Kurz vor der Pause verunglückte eine Hangelarer Flanke und flog direkt auf das Tor. Den Schuss konnte Marco Janßen klären, den anschließenden Kopfball vergab der Stürmer der Gastgeber freistehend (43.).

Die Hangelarer Elf konnte nach der Halbzeit weiterhin das Spiel bestimmen, während der TuS Herchen weiterhin nicht zu Torchancen kam. Die Führung für den VfR Hangelar III geschah nach einem zweifelhaften Freistoß, als der Hangelarer Spieler am Fünfmeterraum zum Kopfball kam und traf (65.). Zehn Minuten später machte der Gastgeber den Sack, nach einem Herchener Fehler, den Sack zu. Johannes Lock spielte den Ball aus dem Mittelfeld zurück auf Mirko Aberfeld, der den Ball dem herannahneden Stürmer in den Fuß spielte. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen (74.). In der Nachspielzeit kam der Tabellenführer zum ersten Torschuss, den Patrick Andree neben das Tor setzte (90.+2.)

Es spielten: Mirko Aberfeld – Max Kamp, Marcel Kröll, Marco Janßen, Stephan Herdtle – Christopher Land, Johannes Lock (81. Frederik Fraek), Mesut Arslan, Fabian Heiderich (67. Sebastian Knöbel) – Jonathan Hamm (67. Yannik Andree), Patrick Andree

 

30.10.16: TuS Herchen – SC Uckerath II 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Mesut Arslan (50.), 2:0 Yannik Andree (70.), Christopher Land (74.)

Nach der ersten Niederlage in dieser Saison kam diesen Sonntag der SC Uckerath II in den Sportpark Haus Tannenhof nach Herchen. Die Mannschaft von Trainer Achim Assfalg war auf Wiedergutmachung aus.

So bestimmte der TuS Herchen im eigenen Haus das Spiel. Die Chancen zur Führung ließ man in der ersten Halbzeit jedoch liegen. Die Beste hatte Mesut Arslan nach einer guten Viertelstunde als er mit seinem Elfmeter am Uckerather Schlussmann scheiterte, der Glück hatte noch auf dem Platz zu stehen (16.). Yannik Andree hatte sich in der vorigen Szene durch die Abwehr durchgetankt und wurde vor dem leeren Tor vom Uckerather Torhüter von den Beinen geholt. In der Folgezeit bis zur Halbzeit scheiterte der TuS mit einer Vielzahl von Chancen. So vergaben Yannik Andree (24.) und Tobias Engels per Kopf nach einer Ecke (31.) die Führung. Kurz vor der Halbzeit leitete Christopher Land mit einem Fehlpass die beste Chance für den Gast ein. Stephan Herdtle reagierte jedoch Blitzschnell und konnte den Torschuss abblocken (44.)

Nach dem Pausentee schlug der TuS Herchen gnadenlos mit der ersten Chance zu. Ein langer Ball von Stephan Herdtle legte Stürmer Yannik Andree auf seinen Partner Mesut Arslan ab, der den Ball nach kurzem Lauf in den Sechzehnmeterraum, in das lange Eck einschieben konnte (50.). Das nächste Tor erzielte Yannik Andree. Nach einem Abschluss gegen den Pfosten von Yannik Andree und einem Pingpong-Spiel im Strafraum des SC Uckerath II stand Yannik Andree frei und konnte das 2:0 erzielen (70.). Nur vier Minuten später legte Mesut Arslan zum durchstartenden Christopher Land durch, der aus spitzem Winkel zum 3:0 traf (74.).

Im Sportpark Haus Tannenhof gab der Tabellenführer gegen den SC Uckerath II die richtige Antwort auf die Niederlage der vergangenen Woche.

Es spielten: Maximilian Kunz – Max Kamp, Tobias Engels, Stephan Herdtle, Marco Janßen – Christopher Land, Marcel Kröll, Kevin Seewald, Frederik Fraek – Mesut Arslan, Yannik Andree

06.11.16: TSV Dreisel – TuS Herchen 0:3 (0:1)
Tore: M. Arslan, K. Seewald, P. Andree
In einer umkämpften Partie konnte der Tabellenführer aus Herchen im Lokalderby mit 3:0 gewinnen. Der TuS konnte nach einer ausgeglichenen ersten halben Stunde die Führung erzielen. Nach starkem Diagonalball von M. Janßen war es M. Arslan, der den Ball kaltschnäuzig einschieben konnte (37.). Nach der Pause erhöhte der TuS Herchen. C. Land spielte einen Abwehrspieler im Strafraum schwindelig und konnte nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte K. Seewald sicher (66.). Auf der Gegenseite war es nun M. Kunz, der mit zwei Glanztaten die Null festhielt. Den Schlusspunkt setzte P. Andree kurz vor Schluss. Nach einem Freistoß erzielte der eingewechselte Stürmer den 3:0-Endstand (87.).
Ein wichtiger Auswärtssieg beim Nachbarn vor den Wochen der Wahrheit.

Schreibe einen Kommentar