Bericht TuS Oberpleis II-TUS Herchen 2:1(1:0)

TuS Oberpleis II – TuS Herchen 2:1 (1:0)

Tore: 1:0 (45.+1.), 2:0 (47.), 2:1 Patrick Andree (80.)

Der TuS Herchen trat an diesem Sonntag bei der Reserve des TuS Oberpleis an. Die Mannschaft wurde verstärkt durch drei erfahrenen Landesligaspielern, da die Erste Mannschaft bereits Freitag Abend gespielt hatte. Der TuS Herchen musste auf Tobias Engels sowie auf Torhüter Maximilian Kunz verzichten.

Trotz der Verstärkung des Tabellen dreizehnten begann der Tabellenführer stark und überlegen. So konnte man klares, spielerisches Übergewicht herstellen. Zu großen Chancen kam die Elf aus dem Siegtal durch Mesut Arslan und Stephan Herdtle (15./16.). Mesut Arslan köpfte nach Flanke von Frederik Grabhorn den Ball abgefälscht neben das Tor. Nach der anschließenden Ecke und dem eigentlich schon geklärten Ball, konnte sich Stephan Herdtle gekonnt durchsetzen und schoss aus der Distanz neben das Tor. Danach vergab Mesut Arslan wieder per Kopf nach einem Flankenlauf von Christopher Land (20.). Christopher Land war in dieser Phase einer der besten Spieler auf dem Platz, was sich in zwei 100%igen Chancen wieder spiegelte. Beide Male legte Frederik Grabhorn den Ball geschickt durch die Abwehrreihen des TuS Oberpleis II und Christopher Land lief ein. Beide Male scheiterte an sich selbst. Beim ersten Mal vergab er mit einem schwachen Schuss auf den Torhüter, beim zweiten Mal legte er den Ball am Tor vorbei (23./26.). Nach gut 40. Minuten konnte Roman Heiderich eine Ecke nach guter Annahme mit dem rechten Fuss an die Latte schießen (39.), bevor Mesut Arslan eine Riesenchance vergab. Mesut Arslan wurde von Frederik Grabhorn auf die Reise geschickt und traf im Abschluss nur den Torhüter (45.). Mit vier 100%igen Torchancen hätte das Spiel zur Halbzeit zu Gunsten des Gastes entschieden sein müssen. Wurde es dann auch, jedoch auf der anderen Seite. Einen schwachen Rückpass von Stephan Herdtle wurde von einem Oberpleiser Spieler erlaufen und mit einem Schuss ins linke untere Eck verwertet (45.+1.). Mit gesenktem Kopf ging der Tabellenerste in die Kabine.

Nach dem Halbzeittee begann der TuS Herchen mit einem Fehlpass vom Anstoß weg. Mit dem ersten Angriff und der ersten Ecke des Gastgebers erzielte die Mannschaft aus Oberpeis das 2:0 mit einem Kopfballtreffer nach einer Ecke (47.). Anschließend erspielte sich die Oberpleiser einige Chancen, die durch die Herchener Abwehr zu nichte gemacht werden konnten. Nach der starken ersten Halbzeit und den zwei Toren zur Halbzeit, blieb der TuS Herchen offensiv schwach. Hoffnung konnte Marco Janßen mit einem Torschuss neben das Tor und einem guten Freistoß, den der Torwart parieren konnte, machen (70./74.). Nach einem Schuss von Kevin Seewald auf den Torwart (77.), begann die Schlussoffensive des TuS Herchen, der sich nicht ergeben wollte. Minuten später erzielte Patrick Andree nach Vorlage von Marco Janßen mit einem Drehschuss in den Winkel den Anschlusstreffer (80.). Dies blieb jedoch die letzte, nennenswerte Aktion des Spiel, obwohl sich die Mannschaft in der Hälfte des Gastgebers festsetzte.

Nach 20 Spielen ohne Niederlage war der TuS Herchen auch in Oberpleis die bessere und spielbestimmende Mannschaft, jedoch nur für 45 Minuten. Mit der einzigen Torchance in der ersten Halbzeit konnte der Gastgeber das erste Tor erzielen. Mit der Führung im Rücken konnte der TuS Oberpleis II eine verdienten Sieg einfahren.

Mirko Aberfeld – Nils Giehler, Stephan Herdtle, Marco Janßen, Jan Alef – Christopher Land, Kai Isenhardt (64. Johannes Lock), Kevin Seewald, Roman Heiderich (75. Peter Eidner) – Frederik Grabhorn (64. Patrick Andree) – Mesut Arslan


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere