TuS Herchen – Derby Spieltag in Rosbach endet punktgleich!

Damen:  Spvgg. Hurst/Rosbach – TuS Herchen 1:1

Das Derby endet unentschieden

Am Samstag um 17 Uhr hieß es wieder Derbyzeit für das Spiel gegen die Rosbacher Damen. Wir hatten uns fest vorgenommen, dass umzusetzen was wir in den vergangenen Wochen gelernt hatten. Bereits nach einer Spielminute erzielte Franziska Hempel für uns das 1:0. Für alle Herchenerinnen im und außerhalb des Spiels war nun klar:Wir wollen mit Punkten nach Hause.

Während der Gegner wild auswechselte und immer mit neuen Taktiken versuchte über die Mitte durch zu kommen, zwangen wir dem Gegner unser Spiel auf. Schon nach wenigen Minuten hatten wir also das geschafft was wir wollten. Eine klasse Leistung in der ersten Halbzeit. Es gab keinen Grund auch nur eine Spielerin auszuwechseln.

In der zweiten Halbzeit wurde die Partie für uns etwas unkoordiniert und wir fingen uns ein 1:1. Trotzdem ließ keines der Mädels den Kopf hängen und wollte zumindest einen Punkt nach Hause bringen. Kurzweilig hatten wir sogar noch die Chance zur 2:1 Führung.

Trotz vieler angeschlagener Spielerinnen ein toller Start in die Rückrunde.

 

Spvgg. Hurst/Rosbach III – TuS Herchen II 5:1 (3:0)

 

Spvgg. Hurst/Rosbach II – TuS Herchen 1:2 (0:0)

Last Minute Sieg rettet 3 Punkte!

Tore: 1:0, 1:1 Y. Andree (89.), 1:2 Y. Andree (90.+3.)

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte mit zwei dicken Gelegenheiten für den TuS durch F. Müller und einem vergebenen Foulelfmeter durch M. Kröll nahm das Spiel erst in der zweiten Hälfte richtig Fahrt auf. Es entwickelte sich ein Spiel auf das Rosbacher Tor mit gut herausgespielten Chancen für den TuS. Aus dem Nichts konnte jedoch die Reserve der Spielvereinigung in Front gehen. Der Rosbacher Stürmer S. Traszka konnte einen Befreiungsschlag der eigenen Mannschaft verwerten. In der Folgezeit wurde der TuS immer stärker und konnte in den letzten Spielminuten durch einen Abstauber von Y. Andree nach Pfostenschuss von M. Janßen den verdienten Ausgleich erzielen. In der Nachspielzeit war es wiederum Y. Andree der eine Flanke von F. Müller im Strafraum zum 1:2-Endstand nutzte. Im Ergebniss und vom Spielverlauf ein verdienter erster Sieg unter Trainer F. Heiderich, der mit einer besseren Chancenverwertung auch hätte höher ausfallen können.

Aufstellung: M. Kunz – T. Engels, M. Happ (55. Y. Andree), M. Kamp, J. Alef – M. Janßen, F. Müller, R. Höffer, M. Kröll, C. Land – J. Hamm


Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere