TuS Herchen – TuS Winterscheid 5:1 (0:1)

TuS Herchen siegt weiter – Tabellenführung ausgebaut

An diesem sonnigen Sonntag empfing der Tabellenführer aus dem Siegtal den Tabellendritte aus Winterscheid zum Spitzenspiel.

Das Spiel begann mit Übergewicht für die Mannschaft aus Winterscheid, die mit der größten Chance, einem Schuss aus etwa 20 Metern, den Führungstreffer erzielen konnten (5.). Der Schuss war für den Herchener Torhüter Maxi Kunz unhaltbar. So wie das Spiel begonnen hatte, setzte es sich fort. Winterscheid spielte schnell und gezielt nach vorne, kam aber seltener zu Torschüssen oder schloss knapp neben das Tor ab. Herchen konnte sich aus der Umklammerung erstmals nach einer guten halben Stunde befreien, als eine Flanke einen Winterscheider Abwehrspieler auf den Kopf fiel, dieser aber das eigene Gehäuse knapp verfehlte (29.). Vor der Halbzeit konnte Herchen nach einer Ecke durch Jan Alef gefährlich werden (36.), Winterscheid schoss noch einmal über das Herchener Tor (38.). Winterscheid war in der ersten Halbzeit eindeutig gefährlicher mit der verdienten Führung im Rücken, während Herchen ab der 25 Minute immer mehr das Steuer übernahm, aber zu viele Fehler im Spielaufbau machte.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Aufreger vor dem Winterscheider Tor. Bei Ausführung einer Herchener Ecke kam es in der Mitte scheinbar zu einem Schlag gegen einen Herchener Spieler, woraufhin es eine rote Karte gegen einen Winterscheider Spieler gab (48.). Mit einem Mann mehr und dem Schock der den Spielern des TuS Winterscheid im Nacken saß, machte der TuS Herchen das Spiel. Nach einem Flankenlauf über die linke Seite von Frederik Grabhorn, der den Ball in die Mitte gab, konnte Roman Heiderich mit einem Flugkopfball ausgleichen (56.). Vier Minuten später war es derselbe Spielzug eingeleitet von Jan Alef und abgeschlossen durch Mesut Arslan am langen Pfosten, der das Spiel zu Gunsten der Herchener drehte (58.). in der 61. Spielminute konnte sich Roman Heiderich über die linke Seite durchsetzen und flankte auf den Kopf von Mesut Arslan, der den Ball in die Mitte ablegte. Dort rauschte Marco Janßen an und köpfte das 3:1 (61.). Das fünfte Tor des Tages erzielte Tobias Engels, der von Christopher Land angespielt wurde (71.). Fünf Minuten später bekam Johannes Lock die rote Karte, wegen eines groben Foulspiels im Mittelfeld. Die Winterscheider kamen bei gleichzahl wieder ins Spiel und trafen kurz vor Schluss den Pfosten (84.). In der Nachspielzeit konnte Marco Janßen das Ergebnis auf 5:1 mit einem strammen Schuss aus 20 Metern hochschrauben (90.+3.).

Kommende Woche geht es gegen die Mannschaft vom FC Kosova in Sankt Augustin. Der FC Kosova hat mit fünf Pflichtspielen ohne Niederlage an die oberen Tabellenregionen Anschluss gefunden und wird ein schwieriger Gegner sein.

Maxi Kunz – Nils Giehler, Stephan Herdtle, Tobias Engels, Jan Alef – Christopher Land, Johannes Lock, Marco Janßen, Roman Heiderich (76. Kai Isenhardt/80. Fabian Heiderich) – Frederik Grabhorn (90.+1. Patrick Andree), Mesut Arslan

Tore: 0:1 (5.), 1:1 Roman Heiderich (56.), 2:1 Mesut Arslan (58.), 3:1 Marco Janßen (61.), 4:1 Tobias Engels (71.), 5:1 Marco Janßen (90.+3.)

Robert Ludwigs, TuS Herchen 1922 am 12.10.2014 21:07 Uhr


Schreibe einen Kommentar