Warum Spielfeste?

Unsere Jüngsten im Verein haben keinen festgelegten Spielplan, sondern nehmen an Aktionstagen teil. Diese Aktionstage nennen sich „Spielfeste“ und haben zum Ziel, eine bestmögliche Entwicklung der Kleinsten unter Beachtung der „10 goldenen Regeln des Kinderfußballs“ des DFB zu gewährleisten.

Diese sind:

  1. Spaß und Freude am Sport fördern!
  2. Auf einfache Regeln, leichte Bälle, kleine Felder achten!
  3. Kleine Spielgruppen bilden!
  4. Jedem Kind einen Ball geben!
  5. Auf kurze Spielzeiten achten!
  6. Kurz erklären und vormachen!
  7. Viele Ballkontakte ermöglichen!
  8. Vielseitige Bewegungsaufgaben anbieten!
  9. Kinder auf allen Positionen spielen lassen!
  10. Spielerische Aufgaben stellen!

Dies erfolgt in der Art, dass jeder der vier Vereine einer Staffel pro Halbjahr ein Bambini-Spielfest organisiert. Die Vereinsmannschaften werden in je zwei Kleinfeldteams mit vier oder fünf Spielern aufgeteilt, sodass 8 Kleinfeldteams teilnehmen. Der Platz wird in 4 Kleinspielfelder mit Mini- oder Hütchentoren (ca. 15m x 10m) plus 2 Bewegungsstationen aufgeteilt. Es werden 6 Spiele pro Kleinfeldteam à 2 x 5 Minuten absolviert. Auch die Pausen sollen aktiv genutzt werden um Bewegungserfahrungen mit und ohne Ball zu sammeln (Balancieren, Wurf- und Fangübungen, Bewegungsparcours mit Krabbeln und Springen) und diese werden in Laufzetteln von den Kindern ausgefüllt. Auch die freie Entfaltung des Kindes soll ohne äußeren Einfluss / Druck erfolgen. Hierzu werden Fanzonen eingerichtet für die Eltern und Zuschauer.

Weitere Informationen finden Sie auch unter:
www.fvm.de/bambinispielfest.html